Krankenzusatzversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wurden viele Leistungen drastisch reduziert - gerade im Bereich Krankenhaus und Zahnbehandlung. Mit einer Krankenzusatzversicherung können Sie die Leistungen der GKV aufstocken und so die umfangreichen Vorteile eines Privatpatienten genießen.

Krankenzusatzversicherung

Expertenberatung zur Krankenzusatzversicherung Neu-Isenburg

Hier Termin reservieren!

Zahnzusatz – Heilpraktiker – Brille – Krankenhaus und vieles mehr

Unzählige Tarifkombinationen, Testsieger vergleichen und individuell zusammenstellen!

Schöne Zähne bezahlbar machen.

Schöne Zähne sind teuer. Hochwertigen Zahnersatz zahlen Sie als Kassenpatient zum großen Teil aus eigener Tasche. Die private Zahnversicherung hilft, Ihre Kosten niedrig zu halten. Bis zu 100 Prozent Ihres Eigenanteils werden Ihnen je nach Anbieter und Tarif erstattet. Je nach Vertrag leistet die Zahnversicherung für Zahnersatz, Implantate, Keramikverblendungen und Inlays. Hochwertige Tarife zahlen sogar regelmäßige Zahnreinigung und Kieferorthopädie.

Welche Leistungen brauchen Sie?

Klären Sie vor Abschluss der Zahnversicherung, welche Leistungen Sie wirklich brauchen. Wer Wert auf festen Zahnersatz legt, sollte eine Zahnversicherung abschließen, die Implantate einschließlich des erforderlichen Knochenaufbaus bezuschusst. Schönheitsbewußte versichern Keramiklösungen auch im Backenzahnbereich. Zahnversicherungen für Kinder sollten kieferorthopädische Leistungen wie hochwertige Zahnklammern übernehmen.

Natürlich gesund werden.

Wenn die Schulmedizin nicht mehr weiter kommt, hilft es oft eine Alternative in Betracht zu ziehen. Die sanfte Medizin geht andere Wege und packt die Probleme bei der Wurzel ohne den Körper anzugreifen. Viele Tarife bieten Absicherung der wichtigsten GKV-Lücken, inklusive Naturheilkunde durch Ärzte und Heilpraktiker.

Wieder scharf sehen.

Neue Brille oder Kontaktlinsen zahlt die gesetzliche Krankenversicherung schon lange nicht mehr. Bestenfalls erhalten Sie einen Zuschuss der nur einen Bruchteil der Kosten deckt. Ambulante Krankenzusatzversicherungen übernehmen vereinbarte Zuschüsse Entscheide Sie wieviel es sein soll!

Privatpatient und Chefarztbehandlung im Krankenhaus.

Nicht immer ist es Sinnvoll, das der Chefarzt Hand anlegt. Doch mit der richtigen Zusatzpolice können Sie wählen und wenn Sie es nicht in Anspruch nehmen bekommen Sie in der Regel eine Tagegeld als Ersatz. Gleiches gilt für die besondere Unterkunft im Einbettzimmer / Zweibettzimmer.

Wenn Sie Wert auf Höchstleistungen legen.

Dann sollten Sie sich auch noch die ambulanten Restkostenversicherung ansehen. So bekommen Sie als gesetzlich versicherter den Status des Selbstzahlers / Privatpatient.

Expertenberatung zur Krankenzusatzversicherung Neu-Isenburg, online, oder am Telefon!

Hier Termin reservieren!

Sie wollen nicht alles selber zahlen? Hier bekommen Sie einen Zuschuss zur neuen Zusatzversicherung!

Nutzen Sie den Vergleichsrechner und finden Sie Ihre optimale Krankenzusatzversicherung!

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Erstinformation

Erstinformation / Kundeninformation

Kontaktdaten:
+finanzbonus
Inhaber: Benaissa Budarham
Bahnhofstraße 21
63263 Neu-Isenburg
Telefon: 06102 3528501
Telefax: 06102 3528502
E-Mail: info@finanzbonus.de
Webseite: http://www.finanzbonus.com/

Gesetzlicher Status / Tätigkeitsart:
Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO,
Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs. 1 S. 1 GewO,
Immobiliardarlehensvermittler nach § 34i Abs. 1 S. 1 GewO,
Darlehnsvermittler nach § 34c GewO

Registernummern im Vermittler-Register:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 030 20308-0 und 0180 600 58 50 (Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info und www.vermittlerregister.org
Versicherungsvermittler: D-63VE-3PZ9M-05
Finanzanlagenvermittler: D-F-160-NRUL-21
Immobiliardarlehensvermittler: D-W-160-MRNH-15

Zuständige Registrierungsbehörde:
§ 34 c GewO und § 34 i Abs. 1 S. 1 GewO:
Landrat des Landkreises Offenbach Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Tel.: 06074 8180-0

§ 34 d Abs. 1 GewO und § 34 f Abs. 1 S. 1 GewO:
Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main
Frankfurter Str. 90
63067 Offenbach am Main
Telefon 069 8207-222

Informationen über Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen vermittelt und beraten wird:
Vermittelt und beraten wird zu Finanzanlagen aus der gesamten Breite des in Deutschland bestehenden Marktes soweit dies im Rahmen der behördlichen Zulassung als Finanzanlagenvermittler gem. § 34 f GewO zulässig ist.

Informationen über die Vergütung bei der Finanzanlagenvermittlung und -beratung:
Im Zusammenhang mit der Anlagevermittlung und -beratung kann die Vergütung hierfür durch den Anleger oder durch Dritte (Produktgeber) in Kombination erfolgen. Dies ist abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Anlegers und den Finanzprodukten, welche eventuell vermittelt werden.
Soweit die Vergütungsbestandteile insofern durch den Anleger gezahlt werden, erfolgt dies entsprechend der gesondert zu treffenden Vergütungsvereinbarung.
Soweit Zuwendungen im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung insofern von Dritten (Produktgebern) erbracht werden, dürfen diese behalten werden.

Informationen über Art und Quelle der Vergütung als Versicherungsmakler:
Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt als:
• konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden oder als
• in der Versicherungsprämie enthaltene Provision, die vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird oder als
• Kombination aus beidem.
Dies ist jeweils abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Versicherungsprodukten, welche eventuell vermittelt werden.

Beratung:
Die Tätigkeit als Versicherungsmakler beinhaltet auch Beratung.

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:
Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.
Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Schlichtungsstellen:
Schlichtungsstelle für gewerbliche Versicherungs-, Anlage- und Kreditvermittlung
Glockengießerwall 2
20095 Hamburg